VOUS.lu

Tickets:
20 EUR Einheitspreis<br>Kulturpass wird akzeptiert

Verrücktes Blut

Donnerstag 28. September 2017 20:00 Donnerstag 28. September 2017 22:00 Agora

Mit dem Théâtre Grand-Ducal

„Verrücktes Blut“ handelt von einer Asylantenklasse, dem alltäglichen Rassismus, den schon bei Jugendlichen vorhandenen Machtverhältnissen und Vorurteilen sowie von der mentalen Grausamkeit unter Heranwachsenden.

Der tägliche Horror im Klassenzimmer: Eine Lehrerin (Sabine Rossbach) versucht vergeblich einer Deutschklasse jugendlicher Asylanten Werke von Schiller (Kabale und Liebe, Die Räuber) schmackhaft zu machen, kann sich aber bei den chaotischen Schülern (gespielt von Schauspielschülern der Saarbrücker Schauspielschule und des Konservatoriums Luxemburg) nicht durchsetzen. Als die Lehrerin im Schulranzen eines Schülers eine Pistole entdeckt, wendet sich das Blatt und bei den Schülern setzt die Erkenntnis, über das Wesentliche und die Werte, auf die es im Leben ankommt, ein. 

Die Autoren sagen in ihrem Vorwort : „In dem Stück geht es nicht um die Schüler, in dem Stück geht es nicht um die Lehrer, in dem Stück geht es nicht um die Schule, in dem Stück geht es um den Blick darauf, es geht um das Publikum.“.

Die Regie wird von Bernd Köhler, Regisseur und Theaterpädagoge aus Tübingen, ausgeführt. Bernd Köhler war als Regisseur an verschiedenen Theatern in  Deutschland und als Theaterpädagoge an der Stuttgarter Schauspielakademie tätig. 

ca. 90 Min. | ohne Pause 

Deutsch 

Kreation und Co-Produktion von TRIFOLION Echternach und dem Théâtre Grand-Ducal.