TRIFOLION - Allgemeines

Lage

Im historischen Zentrum der Abtei- und Weltkulturerbestadt Echternach, der ältesten Stadt und früheren Hauptstadt des Großherzogtum Luxemburg in unmittelbarer Nähe zur Echternacher Basilika und Abtei gelegen ist das TRIFOLION Echternach mit rund 200 Veranstaltungen jährlich eine in Luxemburg und der grenzüberschreitenden Region führende Veranstaltungs- und Begegnungsstätte für Kultur, Kongress und Gesellschaft. Mit seinen drei Säulen TRIFOLION KULTUR, TRIFOLION KONGRESS und TRIFOLION GESELLSCHAFT vereinigt das TRIFOLION alle Veranstaltungsgenres und Besucher- und Nutzerzielgruppen unter seinem Dach. Das TRIFOLION Echternach ist Teil eines im Eigentum der Stadt Echternach stehenden Gebäudekomplexes, in dem auch die Musikschule Echternach mit über 1.000 Schülern sowie der Echternacher Musikverein untergebracht sind. 

 

Infrastruktur

Mit Saalkapazitäten in Form von Konzert-, Tagungs- und Seminarräumlichkeiten mit moderner Veranstaltungs- und Konferenztechnik für bis zu 1.000 Besucher sowie sonstiger Infrastruktur wie Dolmetscherkabinen, Küche und Gastronomie befindet sich das TRIFOLION Echternach auf dem Niveau internationaler Veranstaltungszentren weltweit. Sein Konzertsaal ist nach der übereinstimmenden Meinung der Fachpresse und weltweit berühmter Künstler, die besonders im Rahmen der Internationalen Musikfestspiele von Echternach alljährlich hierin auftreten oder den Saal für Film- und CD-Aufnahmen nutzen, von einer herausragenden Akustik und Qualität von internationaler Reputation. Zugleich ist er für Veranstaltungen aller Art konzipiert. Sein Auditorium ist mit einer Festbestuhlung des spanischen Weltmarktführers Figueras im Hauptschiff sowie einer flexiblen Bestuhlung auf den seitlichen Galerien versehen, die den Saal für vielfältige Nutzungen öffnen. Daneben verfügt das TRIFOLION über weitere Säle für Kultur, Konferenzen, Bankette, Empfänge und Feierlichkeiten. 

Das TRIFOLION Echternach ist innenarchitektonisch und von seiner Anmutung exklusiv gestaltet. Mit seiner exklusiven architektonischen Ausstrahlung und komplexen Infrastruktur und Ausstattung erfüllt und stellt das TRIFOLION zugleich in vielfacher Hinsicht die Anforderungen aller Veranstaltungszentren vergleichbarer Größe und Infrastruktur, Auftrag und Ausrichtung auf nationaler wie internationaler Ebene.  

Im Kulturbereich (TRIFOLION KULTUR) umfasst das Veranstaltungsangebot des TRIFOLION Eigen- und Fremdveranstaltungen mit international bekannten Künstlern aller kultureller Genres, Symposien und Podiumsdiskussionen. Das TRIFOLION ist Residenzort des Barockorchesters der Europäischen Union (EUBO) sowie weiterer Stiftungen und Vereinigungen. Im Bereich Kongress (TRIFOLION KONGRESS) veranstalten nationale wie internationale Unternehmen der Privatwirtschaft sowie Organisationen des öffentlichen nationalen wie europäischen Sektors alljährlich Tagungen und Seminare. Im Bereich Gesellschaft (TRIFOLION GESELLSCHAFT) ist das TRIFOLION ganzjährig Ort von Empfängen von privaten wie öffentlichen Organisationen und der Wirtschaft, Hochzeiten, Ehrungen oder sonstiger Anlässe.

Die Stadt Echternach hat den Betrieb, dessen Führung sowie das Veranstaltungs- und Kulturmanagement des TRIFOLION der Träger- und Betreibervereinigung TRIFOLION Echternach asbl. (Rechtsform Verein) übertragen. Die Präsidentschaft des Verwaltungsrates der Trägervereinigung hat die Stadt Echternach. Mitglieder des Verwaltungsrates sind neben Vertretern des Rates der Stadt Echternach Repräsentanten von Organisationen aus Kultur, Tourismus, Wirtschaft und dem Schulwesen. Die TRIFOLION Echternach asbl. ist Arbeitgeberin des zum ganzjährigen Betrieb des TRIFOLION angestellten Managements und Auftraggeberin der zum Betrieb des TRIFOLION erforderlichen zahlreichen weiteren Dienstleister.  

Die Trägervereinigung unterstützt daneben gemeinsam mit der lokalen Tourismusvereinigung die Stadt Echternach beim Auf- und Ausbau des Stadtmarketings und der Wirtschaftsförderung Echternach. Gemeinschaftlich schaffen die drei Partner hierdurch wertbildende und bleibende gegenseitige Synergien.

Finanzierung

Das TRIFOLION Echternach ist aus Mitteln der Stadt Echternach, des Staates Luxemburg und der Europäischen Union entstanden. Zur Finanzierung der Anforderungen und Kosten, die aus der Mission und den regionalen Markt- und Mitbewerberbedingungen sowie der Größe und Komplexität der Gebäude- und Veranstaltungsinfrastruktur ebenso wie aus der gewählten Architektur resultieren, in denen der Auftrag von der Trägervereinigung umzusetzen ist, erhält die Trägervereinigung (exklusive der Betriebskosten des Gesamtgebäudes) jährlich eine öffentliche Subvention der Stadt Echternach (40 %) sowie des Staates Luxemburg (20 %). Ein zur Auftragserfüllung erforderliches und verbleibendes Minus von 40 % ist von der Trägervereinigung selbst zu erwirtschaften (Umsatzerlöse u.a. aus Ticketeinnahmen, Vermietung, Gastronomie, Drittmittel). Besonders vor dem Hintergrund, dass ein nicht unerheblicher Teil der Mission nicht öffentlich subventioniert ist, arbeitet die TRIFOLION Echternach asbl. zielorientiert und unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Die Führung und die betrieblichen Strukturen des TRIFOLION richten sich danach. Grundsatz ist eine ausgeglichene Rechnung auf der Grundlage des gesetzlich verankerten Kostendeckungsprinzips.

Identität

Der Satzungsauftrag, die Größe sowie die architektonisch-infrastrukturellen Qualitäten des TRIFOLION und die aus dieser Gesamtheit heraus resultierenden Anforderungen definieren die Identität des TRIFOLION Echternach. Sie bestimmen seine Nutzungsvarianten und -grenzen, die Art und Weise und die Erfordernisse seiner betrieblichen Führung sowie die quantitativ wie qualitativ erforderliche Betriebs- und Personalstruktur. Wesentlich definieren die Vorgaben ebenso die Anforderungen an seine regionale wie internationale Vermarktung, die in einem dichten Veranstaltungs- und Mitbewerberumfeld wiederum Voraussetzung ist zur Erreichung einer ganzjährigen Besucherauslastung, die adäquat und erforderlich ist zur geschaffenen Größe und zur Erreichung der durch die Satzung definierten vielfältigen Zielgruppen lokal, regional und international. Weil der Finanzbedarf zur Erfüllung des Auftrages zu einem erheblichen Teil vom TRIFOLION selbst zu erwirtschaften ist, bilden die Maßnahmen zugleich auch eine zentrale Grundlage der Deckung des Finanzbedarfs des TRIFOLION.

 

 

Auftrag

Im Geiste der Toleranz und Neutralität, seines satzungsgemäßen Auftrages und unter Wahrung seines Anspruchs steht das TRIFOLION als ein lokal, regional, national und international ausgerichtetes Zentrum für Kultur, Kongress und Gesellschaft allen Bevölkerungskreisen offen. Die vielfältigen Besucherschaften und Nutzer des TRIFOLION rekrutieren sich lokal ebenso wie aus ganz Luxemburg und international.

Verankert in Echternach und ausstrahlend in die Region zweier Länder ist das TRIFOLION Echternach ein Wahrzeichen für europäischen Geist und ein gemeinsames Miteinander. Es führt Menschen aller Altersgruppen und gesellschaftlicher, sozialer und beruflicher Gruppierungen zusammen. Das TRIFOLION erfüllt hierbei sehr unterschiedliche Erwartungshaltungen einer lokalen, regionalen, nationalen und grenzüberschreitenden Besucher- und Nutzerschaft.

Auf der Grundlage seines satzungsgemäßen Auftrages ist das TRIFOLION in all seinen drei Bereichen TRIFOLION KULTUR, TRIFOLION KONGRESS und TRIFOLION GESELLSCHAFT ein Ort der kulturellen, künstlerischen wie sozialen Bildung und Inspiration, des Wissenstransfers und des Dialogs und damit auch der gesellschaftlich-sozialen und ebenso wirtschaftlichen Entwicklung Echternachs. Zur Etablierung, Attraktivierung und Festigung seiner Stellung im Markt entwickelt es unter Einbindung touristischer wie gastronomischer Angebote Konzepte und Partnerschaften attraktive Gesamterlebnisse von hervorragender Servicequalität. Diese ergänzenden und erfolgsorientierten Konzepte entsprechen auf der Basis seiner Identität und architektonischen Ausstrahlung internationalen Qualitätsstandards und sind individuell auf das Veranstaltungsangebot sowie Kunden- und Besucherwünsche abgestimmt.

Name und Wort-/Bildmarke des TRIFOLION Echternach stehen für sich selbst und sind im Markt etabliert. Sie stehen im Einklang mit seiner architektonischen Ausstrahlung, seinem Veranstaltungs-und Dienstleistungsangebot, seiner Philosophie und dem, was und wie das TRIFOLION nach innen wie im Markt kommuniziert. Sie verkörpern sein Selbstverständnis und Selbstbewusstsein, seine Passion, und seinen Anspruch an sich wie an seine Partner im Hinblick auf eine dauerhafte Sicherung seines Betriebes, seiner Service- und Dienstleistungsqualität, Professionalität und Flexibilität gegenüber jedem der im Mittelpunkt aller Aktivitäten stehenden Besucher und Nutzer. Im Ergebnis ist es diese Gesamtheit von Parametern und Einzelfaktoren, die die Reputation des TRIFOLION wie Echternach nachhaltig festigt. Das TRIFOLION Echternach ist innovativ und greift gesellschaftliche Entwicklungen auf. Es stärkt den nationalen wie internationalen Ruf von Echternach als Kultur- und Kongressstadt und damit als Wohn- und Freizeitort ebenso wie als Wirtschaftsstandort. Von Bevölkerung und externen Besuchern wird das TRIFOLION als eines der Wahrzeichen Echternachs erkannt. 

Im Rahmen dieser Auftragserfüllung kennzeichnen Transparenz, jederzeit zugängliche Informationen über Struktur und Arbeitsweise und die uneingeschränkte Bereitschaft zu einem vertrauensvollen und offenen Dialog das Verhältnis des TRIFOLION zur Öffentlichkeit wie zu seinen Partnern. Unter Wahrung seines Anspruches strebt das TRIFOLION eine ebenbürtige und partnerschaftliche Zusammenarbeit an.

Gemeinschaftlichkeits- und Loyalitätsprinzip

Die Vertreter der Stadt Echternach, die Vertreter der zu seiner Führung, Verwaltung und seinem Betrieb ins Leben gerufenen Verwaltungs- und Betreibervereinigung sowie das zur Umsetzung des Auftrages eingestellte Management tragen gemeinschaftlich, partnerschaftlich und auf der Grundlage eines gegenseitigen, von Wertschätzung geprägten Vertrauens die Verantwortung für die positive Entwicklung des TRIFOLION und der Stadt Echternach.

Auf dieser Grundlage pflegt das TRIFOLION Echternach eine Kultur des gegenseitigen Vertrauens, Respekts und des offenen Dialogs. Das Arbeitsklima in Gremien wie Mitarbeiterschaft ist geprägt von Lösungsfindung, Fairness, einer selbstkritischen Haltung, Offenheit und einer Zusammenarbeit über Hierarchien, Abteilungen und Institutionen hinweg. Als attraktiver Arbeitgeber pflegt das TRIFOLION Echternach eine meritokratische Kultur und faire Sozialpartnerschaft.

Anspruch

Das TRIFOLION Echternach pflegt enge Beziehungen zu jenen Nutzern und Partnern des Hauses, die Wertschätzung, Respekt und einen gegenseitigen positiven Imagetransfer pflegen und die willens sind, den Anforderungen, die aus der Architektur, der Qualität und dem Unterhaltungsaufwand des TRIFOLION resultieren auch im Hinblick auf die Durchführung ihrer eigenen Veranstaltungen zu genügen und Rechnung zu tragen.

Das TRIFOLION Echternach sichert durch eine ausgewählte und langfristig angelegte Nutzung geschaffene ideelle wie wirtschaftliche Werte nachhaltig. Durch seine breite gesellschaftliche Einbindung, trägt das TRIFOLION Echternach auch grenzüberschreitend wesentlich zur sozialen, gesellschaftlichen ebenso wie zur wirtschaftlichen Entwicklung Echternachs und seiner Region bei und ist sichert und fördert Echternach als Wohn-, Freizeit- und Wirtschaftsstandort. Als Auftraggeber an Handel, Dienstleistung und Handwerk im jährlich sechsstelligen Bereich ist das Trifolion zugleich Bestandteil des Wirtschaftskreislaufs und leistet einen aktiven Beitrag zur Wirtschaftsförderung Echternachs. Diese Synergien und Werte stellen unter Nachhaltigkeitsanforderungen wiederum das Fundament für den weiteren Erfolg aller Beteiligten dar - für das TRIFOLION, seine Besuchergruppierungen, die Stadt Echternach, seine Mitarbeiter, die Wirtschaft, seine Partner und damit für die Gesellschaft als Ganzes.