Jeff Ludovicus

Tickets:
35 EUR | 21 EUR ermäßigt<br><br>Aufpreis Abendkasse: 2,50 EUR<br><br>Gruppenrabatt ab 5 Personen: 20 %

Echterlive Festival: Electro Deluxe | Luciel

Sonntag 24. Juli 2022 19:00 Sonntag 24. Juli 2022 22:30 Abteihof

Electro Deluxe feiert 20 Jahre Bestehen

Als ob der Groove der 70er Jahre auf den heutigen French Touch und Elektro trifft. Der einzigartige Sound der Band wird durch die Wärme legendärer Keyboards wie dem Juno und dem Moog, die Eurythmics und Stevie Wonder so nahe liegen, bereichert.

Nach 8 Alben, einem Victoire du Jazz und Konzerten auf der ganzen Welt lädt die Band uns dazu ein, eine in der Musiklandschaft äußerst seltene Langlebigkeit zu feiern. Electro Deluxe bietet dieses Jahr ein unveröffentlichtes Repertoire aus all ihren Alben, von den Anfangsjahren bis heute.

Die 2001 gegründete Band wurde durch ihren einzigartigen und originellen Sound bekannt, einem Cocktail aus Soul und Funk mit hohem Wiedererkennungswert. Seitdem haben ihre unerbittliche Rhythmik, ihre explosive Bläsersektion und ihr charismatischer Sänger nicht davon abgelassen, musikalische Grenzen zu erkunden, ohne sich um Einschränkungen oder Etikette zu kümmern.

Die Tournee zum 20-jährigen Jubiläum stellt einen Höhepunkt dar, der eine langfristige Karriere würdigt, die von einer starken Bindung geprägt ist, die sich im Laufe der Zeit zwischen Band und Publikum gebildet hat. Die Bühne ist das natürliche Umfeld, in dem die Gruppe ihr ganzes Potenzial entfalten kann.
Kommen auch Sie in den Genuss dieser intensiven und einzigartigen Erfahrung!

Am gleichen Abend tritt das Kölner Musikprojekt Luciel auf, das sich durch leidenschaftlichen Pop und die Kombination verschiedenster Einflüsse auszeichnet. Ihre Inspirationsquellen reichen von akustischen Traditionen verschiedener Kontinente bis hin zu elektronischer Musik. Anhand dieses gemeinsamen Pulses vermittelt Luciel mit Leichtigkeit die Klänge vergangener Epochen in der Gegenwart.
Die Songs handeln von großen und kleinen Themen der individuellen Sinnsuche, stellen aber auch grundlegende gesellschaftskritische Fragen nach einem lebenswerten Miteinander. Dabei überspannt die Band die verschiedenen Erzählungsebenen mit pulsierenden, tänzerischen Gestalten, die eine große Sogwirkung ausüben.

Doors: 19h
Show: 21h