Adam Hart

Tickets:
40 EUR | 25 EUR Studententarif<br><br>Aufpreis Abendkasse: 2,50 EUR<br><br>Gruppenrabatt ab 5 Personen: 20 %

Echterlive Festival: Richard Bona & Alfredo Rodriguez | Pino Palladino & Blake Mills | Pol Belardi

Sonntag 17. Juli 2022 19:00 Sonntag 17. Juli 2022 23:30 Abteihof

Eine außergewöhnliche Jazznacht beim Echterlive Festival: Drei ganz unterschiedliche Konzerte an einem Abend versprechen nicht nur Jazzliebhabern ein besonderes Erlebnis! Der luxemburgische Multiinstrumentalist Pol Belardi tritt solo auf, die Grammy-nominierten Künstler Richard Bona & Alfredo Rodriguez bringen afro-kubanische Klänge nach Echternach und Pino Palladino & Blake Mills präsentieren ihr gemeinsames Debütalbum "Notes with Attachments".

UPDATE: Leider muss das Konzert von Pino Palladino & Blake Mills am 17.07. aufgrund von COVID-19 abgesagt werden. Pol Belardi und Richard Bona & Alfredo Rodriguez stehen weiterhin auf dem Programm des Abends.

Nachdem er jahrelang in verschiedenen Besetzungen als Leader und Sideman an der Bassgitarre gespielt hat, präsentiert Pol Belardi nun sein erstes musikalisches Solo-Set, bei dem er von einer Reihe von Instrumenten umgeben ist, die auf eine sehr persönliche und einzigartige Weise zusammengestellt sind. Die Originalkompositionen und Improvisationen stehen für eine intime musikalische Vision, die irgendwo zwischen Songwriting, kinematografischen Soundscapes und Groove angesiedelt ist. Belardis kontemplative klangliche Bemühungen sind ein wunderschönes Spiegelbild seines Geistes, seines Herzens und seiner Seele und laden den Zuhörer auf eine außergewöhnliche Reise ein.

Der Bassist Pino Palladino und der Gitarrist/Multiinstrumentalist/Produzent Blake Mills stellen beim Echterlive Festival ihr Debütalbum Notes With Attachments vor. Dieses Projekt bringt eine Gruppe von Musikern aus der Welt des Jazz, R&B, Pop und weiterer Genres zusammen. Jede Komposition nimmt einen anderen Weg, aus verschiedenen Sessions und durch unterschiedliche Methoden. Es ist sowohl ein Produzenten- als auch ein Spieler-Album, in dessen Rahmen Teile des musikalischen Vokabulars erforscht werden, die den beiden Musikern gemeinsam sind, um sie im Anschluss zu verfremden.

Den GRAMMY-nominierten Künstlern Richard Bona und Alfredo Rodriguez wurde erstmals ihr Talent und ihre Liebe zur afrokubanischen Musik bewusst, als sie gemeinsam an Rodriguez' Album Tocororo arbeiteten, das von Quincy Jones produziert wurde. Beide beherrschen ihre Instrumente meisterhaft: Richard Bona, dessen Wurzeln in Kamerun liegen, ist enorm vielseitig und zeichnet sich sowohl als Bassist als auch als Sänger durch eine präzise und zugleich sehr leichte und liedhafte Spielweise aus. Der kubanische Pianist Rodríguez zählt zu den eindrucksvollsten Vertretern des New Cuban Jazz und ist künstlerischer Leiter des von Quincy Jones gegründeten Global Gumbo Project.

Doors: 19h00