MaJa

Tickets:
35 EUR | 21 EUR reduziert<br><br>Der Kulturpass wird akzeptiert<br><br>Gruppenrabatte ab 5 Personen: 20 %<br><br>Aufpreis Abendkasse: 2,50 EUR

Kammerata Luxemburg: Die Geschichte vom Soldaten

Donnerstag 21. April 2022 20:00 Donnerstag 21. April 2022 22:00 Atrium

Ein reisender Soldat schließt mit dem Teufel einen Pakt und gibt diesem im Tausch seine Geige. Doch nicht das Instrument selbst interessiert den Teufel, sondern das, wofür es steht: Lebendigkeit, Gefühl, Herz und Seele. Der Pakt macht den Soldaten reich, doch das Glück kann er in all seinem Reichtum nicht finden; auch die vergebliche Suche nach dem Glück in der Liebe und der ewige Drang zu ‚Mehr‘ lassen ihn scheitern.

Letztendlich bedeutet der Pakt für den Soldaten nur scheinbares Glück und so fährt der, der mit dem Teufel tanzt, am Ende selbst zur Hölle. Eine Geschichte vom Umgang mit Wünschen und Träumen, märchenhaft – schlicht, in der sich Personen und Ereignisse musikhaft-plastisch konkretisieren.

Der Jahrmarkt, seine Atmosphäre, seine Gerüche und Geräusche, standen Pate für Musik und Erzählweise des Musiktheaterstückes, das Stravinsky in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Autor Charles-Ferdinand Ramuz während des 1. Weltkrieges für eine kleine Wanderbühne konzipierte.

In einer Neuinszenierung widmet sich die luxemburgische Theaterkompagnie Kopla Bunz zusammen mit dem Ensemble Kammerata Luxembourg - in Koproduktion mit dem TRIFOLION und dem CAPE - diesem „gelesenen, gespielten und getanzten“ Bühnenstück, das sich besonders durch die unglaublich vielschichtige Rhythmisierung von Wort, Musik und Handlung sowie der avancierten Komposition Strawinskys auszeichnet.


lgor Stravinsky, Musik
Text von Charles Ferdinand Ramuz nach einer Sammlung russischer Märchen von Alexander Afanassjew in einer freien Nachdichtung von Hans Reinhart

Der Sprecher: Steve Karier
Der Soldat: Adrien Papritz
Der Teufel: Jean Bermes
Die Prinzessin: Marcus Roydes

Kammerata Luxembourg
Sandrine Cantoreggi, Violine
Jeannot Sanavia, Kontrabass
Sébastien Duguet, Klarinette
Thomas Dulfer, Fagott
Melvin Burger, Kornett
Claude Origer, Posaune
Victor Kraus, Schlagzeug
Pit Brosius, Leitung

Ela Baumann, lnszenierung
Dagmar Weitze, Ausstattung
Tobias Meierling, Lichtgestaltung

Produktion : Kammerata luxembourg & Kopla Bunz
Koproduktion : Trifolion Echternach & CAPE - Centre des Arts Pluriels Ettelbruck

Ab 12 Jahren.

 

Produktion:









Koproduktion:

 

 

 

65 Min. ohne Pause