jazz, Konzert

Echter’Jazz Festival Day 3: Rabih Abou-Khalil | Majid Bekkas

Zwei Meister des Oud präsentieren ihre neuen Alben. Rabih Abou-Khalil - The Flood and the Fate of the Fish / Majid Bekkas - Joudour
Samstag 25.02
20h00
Buy tickets

Der weltbekannte libanesische Oud-Meister und Dirigent Rabih Abou-Khalil ist einer der Hauptvertreter der Fusion zwischen östlicher und westlicher Musik. Der Pionier des oriental jazz hat sich durch sein sehr persönliches, sinnlich-meditatives Universum, sowie sein formal anspruchsvolles Repertoire in der europäischen und internationalen Kunstszene durchgesetzt. Während seiner zahlreichen Karrierejahre hat der Musiker mit namhaften Größen der Jazz-, Klassik- und Fadoszene, sowie der traditionellen arabischen und armenischen Musik eng zusammengearbeitet und auf der Bühne gestanden (Kronos Quartet, Kenny Wheeler, Balanescu Quartet, Vincent Courtois, Dominique Pifarély…). Mit seinem neuesten Album The Flood and the Fate of the Fish hat Abou-Khalil sich einen langwierigen Wunsch erfüllt und mit Musikerkollegen zusammengearbeitet, die nach langen Jahren regelmäßiger Zusammenarbeit zu treuen Freunden geworden sind. So ist sein bislang intimistisches Album entstanden, bei dem er zum ersten Mal seine Bass-Oud vorstellte, die der deutsche Geigenbauer Robert Eibl speziell für ihn hergestellt hat. Dieses einzigartig große Instrument ist eine Oktave tiefer gestimmt als die reguläre Oud und hat einen unverwechselbar warmen und kraftvollen Klang.

Teaser Rabih Abou-Khalil

Seit dem Kauf seines ersten Gembri im Jahre 1974 hat der marokkanische Guembri-, Oudspieler und Gitarrist Majid Bekkas, der früh vom Meister maâlem Ba Houmane in die Gnawa-Musik eingewiesen wurde, den Geist der Tradition und Authentizität bewahrt.
Geprägt von den Agallal- und Rukba-Rythmen der Wüste aus seiner Kindheit in Zagora, ist Majid Bekkas darauf bedacht, der Spiritualität und mystischen Poetik der traditionellen Instrumente einen neuen Atem zu schenken und sie mit zeitgenössischeren Musikrichtungen wie Blues, Jazz und Soul zu vereinen. So hat er mit Jazzmen wie Archie Shepp, Louis Sclavis, Flavio Boltro, Klaus Doldinger und vielen anderen zusammengearbeitet, um einen neuen Dialog zu kreieren und somit den ‚Afrikanischen Gnawa Blues‘ zu schaffen.
Beim Echter’Jazz Festival 2023 stellt Majid Bekkas sein neues Album Joudour vor.

Teaser Majid Bekkas

Dauer

Double bill mit Pause

Preise

Normaltarif: 35,00
Ermäßigt : 21,00


lINE-uP

Rabih Abou-Khalil – The Flood and the Fate of the Fish
Rabih Abou-Khalil, Gesang und Gitarrenspiel
Luciano Biondini, Akkordeon
Jarrod Cagwin – Drums, Perkussion

Majid Bekkas – Joudour
Majid Bekkas – Gesang, Gitarre (Salé, Marokko)
Karim Ziad –  Schlagzeug (Paris, Frankreich)
Manu Hermia – Saxophon (Brüssel, Belgien)
Aly Keita – Balafon (Elfenbeinküste)
Childo Tomas – Bassgitarre (Spanien)