CG Watkins

ECHTER’CLASSIC FESTIVAL: Schubert – Transfigured Symphony

Luxembourg Philharmonic | Nicolas Ellis | James Atkinson
Samstag 12.10
20h00
Buy tickets

Im Jahr 1822 schrieb Franz Schubert einen seiner Träume auf. In diesem Konzert nehmen Nicolas Ellis und James Atkinson mit dem Luxembourg Philharmonic Ideen aus diesem Traum auf, um uns auf eine Reise in die Fantasie des Komponisten zu führen, mit Orchestrierungen von Ian Cusson, Berlioz, Mottl und Reger.  

Das Luxembourg Philharmonic wurde 1933 im Kontext der Sendetätigkeit von Radio Luxembourg (RTL) gegründet, wird seit 1996 von der öffentlichen Hand getragen und hat seit 2005 sein Domizil in der Philharmonie Luxembourg, mit der es seit 2012 eine Organisationseinheit bildet. Die über 90 Orchestermitglieder aus rund zwanzig Nationen stehen unter der Leitung von Gustavo Gimeno, der sein Amt zur Saison 2015/16 angetreten hat und für den die Saison 2024/25 die zehnte und letzte sein wird. Seine Vorgänger waren Henri Pensis, Carl Melles, Louis de Froment, Leopold Hager (Ehrendirigent seit 2021), David Shallon, Bramwell Tovey und Emmanuel Krivine. 

Die Philharmonie Luxembourg wird vom Kulturministerium des Großherzogtums subventioniert und von der Stadt Luxemburg finanziell unterstützt. Das Orchester wird von der Banque de Luxembourg, BGL BNP Paribas und Mercedes-Benz gesponsert. Seit 2010 steht dem Orchester dank der großzügigen Unterstützung von BGL BNP Paribas das von Matteo Goffriller gebaute Cello «Le Luxembourgeois» zur Verfügung. Seit der Saison 2022/23 werden eine Violine von Giuseppe Guarneri filius Andreae und eine von Gennaro Gagliano im Orchester gespielt, beides großzügige Leihgaben der Rosemarie und Hartmut Schwiering Stiftung. 

Nicolas Ellis ist erster Gastdirigent von Les Violons du Roy und Gründer und künstlerischer Leiter des Orchestre de l’Agora, das in dieser Saison sein zehnjähriges Bestehen feiert. In der Saison 24/25 wird er Musikdirektor des Orchestre National de Bretagne. Zuvor war er als künstlerischer Partner von Yannick Nézet-Séguin und dem Orchestre Métropolitain tätig.In dieser Saison debütiert er an der Opéra de Montréal (Le Nozze di Figaro und Poppea) und an der Opéra de Québec (Die Fledermaus) sowie mit dem San Diego Symphony für ein reines Beethoven-Programm. 

Zu den jüngsten Höhepunkten zählen Brittens War Requiem an der Oper Graz, Ravels L’enfant et les sortilèges an der Opéra de Montréal sowie symphonische Engagements mit dem Orchestre Métropolitain, dem National Arts Centre Orchestra, dem Saskatoon Symphony und dem Orchestre symphonique de Québec. Für die Zukunft sind Debüts mit dem Tampere Philharmonic, dem Luxembourg Philharmonic und dem Edmonton Symphony sowie eine Europatournee mit dem Ensemble Resonanz und Anna Prohaska geplant. 

Der britische Bariton James Atkinson ist Absolvent des Royal College of Music Opera Studio, wo er bei Alison Wells studierte. Ab September 2023 nahm er am BBC New Generation Artist Scheme in Zusammenarbeit mit BBC-Radio 3 teil. Zu seinen zahlreichen Auszeichnungen gehören der Royal Over-Seas League Singers’ Prize (2022), die Maureen Lehane Vocal Awards (2018), der Mozart-Wettbewerb und der Publikumspreis beim Somerset Song Prize (2019). Sein professionelles Operndebüt gab er als Masetto in Don Giovanni an der Welsh National Opera im Jahr 2022. 

programm

Franz Schubert:  
«An den Mond» D 193 (arr. Ian Cusson) 4′ 
Symphonie N° 7 D 759 «Unvollendete» / «Inachevée»: 1. Allegro moderato 14′ 
«Der Zwerg» op. 22 N° 1 D 771 (arr. Ian Cusson) 6′ 
Symphonie N° 5 D 485: 2. Andante con moto 9′ 
«Der Wegweiser» D 911/20 (Winterreise) 4′ 
Symphonie N° 5 D 485: 3. Menuetto: Allegro molto – Trio 5′ 
«Erlkönig» D 328 (arr. Hector Berlioz) 4′ 
Pause 
Symphonie N° 5 D 485: 1. Allegro 8′ 
«Frühlingstraum» D 911/11 (Winterreise) (arr. Ian Cusson) 4′ 
«Der Blumen Schmerz» D 731 (arr. Ian Cusson) 4’  
Rosamunde, Fürstin von Zypern: Zwischenaktmusik N° 3 8′ 
«Thekla: Eine Geisterstimme» D 595 (arr. Felix Mottl) 5′ 
«Nacht und Träume» D 827 (arr. Max Reger) 5′ 

infos

Luxembourg Philharmonic
Direktion: Nicolas Ellis
Bariton: James Atkinson 

Preise

Normaltarif: 45,00
Ermäßigt: 27,00
Gruppe (ab 5 Pers.): 36,00
Trifo Card: 36,00
Kulturpass: 1,50

Ermäßigte Tickets, z.B. für Kinder, Studierende, Rollstuhlplätze sind nicht online buchbar. Bitte erkundigen Sie sich ggf. bei unserer Tageskasse (Mo-Fr 13:00-18:00 Uhr) unter +352 26 72 39 500.

festival packages

Festivalpass: 120€
Ermäßigt: 96€

dauer

150 Min. mit Pause

ort

TRIFOLION Echternach Atrium


Partager